Malreise Tenerife

Malreise Tenerife

Das Hotel El Navio (adults only) befindet sich inmitten einer Bananenplantage durch welche es fußläufig in 15 Minuten zum Meer geht. Das Hotel hat 14 ebenerdige Zimmer, alle mit Blick und Terrasse zum Meer. Ein Pool, ein schönes, altes Restaurant (für Frühstück und abends für Hotelgäste) und die Urigkeit der Plantage machen diesen Aufenthalt zu einem Ort der Ruhe, der Inspiration und der Erholung.
Ich biete dort und am Meer in dieser Zeit einen 30stündigen Mal-und Zeichenkurs (300€p/P).
Zimmer (ca 1000€) El Navio
und Flug (ca 450€) Tuifly
werden von den TeilnehmerInnen selbst gebucht.

Malreise Tenerife 2025

15. – 25. Januar auf der Finca El Navio bei Alcala`

Das Hotel El Navio (adults only) befindet sich inmitten einer Bananenplantage durch welche es fußläufig in 15 Minuten zum Meer geht. Das Hotel hat 14 ebenerdige Zimmer, alle mit Blick und Terrasse zum Meer. Ein Pool, ein schönes, altes Restaurant (für Frühstück und abends für Hotelgäste) und die Urigkeit der Plantage machen diesen Aufenthalt zu einem Ort der Ruhe, der Inspiration und der Erholung.
Ich biete dort und am Meer in dieser Zeit einen 30stündigen Mal-und Zeichenkurs (300€p/P).
Zimmer (ca 1000€) El Navio
und Flug (ca 450€) Tuifly
werden von den TeilnehmerInnen selbst gebucht. Ich empfehle in beiden Fällen die Variante zu wählen in der es bis kurz vorher eine Stornierungs- bzw Umbuchungsoption gibt.
Es wird für diese Zeit ein VWbus gemietet, welcher von meinem Freund gefahren wird. Das bedeutet ein wunderbar entspanntes Hinkommen an die Stellen wo wir arbeiten wollen, aber auch ein herrliches Erleben an den freien Tagen mit kleinen Ausflügen. Diese Kosten kommen p/P hinzu.
Ich biete eine unverbindliche Informationsveranstaltung zu dieser Reise am Mittwoch, den 29. Mai in meinem Atelier an.
Grundsätzlich möchte ich diese Malreise nur mit TeilnehmerInnen machen, die bereits mindestens einen Wochenendkurs bei mir belegt haben. Dabei geht es mir nicht um das „Können“, sondern um die „Chemie“. Wie ich den kreativen Prozess begleite, was ich als Input gebe und was nicht, muss einfach passen, sonst wird es für beide Seiten unbefriedigend; und dafür ist die Zeit zu lang und zu kostbar.

Scheuen Sie sich nicht, mich anzurufen, um die eine oder andere Frage im Vorfeld klären zu können.
Und schauen Sie auf meine Seite, um vielleicht an einem der zukünftigen Angebote in meinem Atelier teilzunehmen. Mehr Infos

Ich freue mich auf Sie!
Ihre Claudia Schmidt

Kursstart am 04. März

Da stehen sie und warten geduldig auf grosse Formate und neue Ideen. Wunderbare Acrylpapiere sind eingetroffen und Farben ohne Ende. Der Countdown läuft und wer sich noch anmelden möchte darf das gerne tun. Die Kurse laufen über 4 Monate (Kosten pro Monat 85€) und befassen sich im nächsten Halbjahr mit grossen Formaten in denen möglichst die Techniken Acryl, Kreide, Buntstift enthalten sein sollen. Aber, wie immer, sind das nur Vorschläge, Anregungen… Das Wichtigste ist, dass es Freude macht, dass es uns weiter bringt und wir mit unserer schöpferischen Kraft in Verbindung kommen.

Malkasten, anstelle von Palette

In dem Sinne herzlich willkommen.

Wochenendkurs „Kleine Formate-große Formate“ 3. – 5. November

Kursstart

Dieser Kurs richtet sich an alle, die einfach mal über diesen begrenzten Zeitraum eines Wochenendes eine Technik ausprobieren und dabei beraten werden möchten. „Kleine Formate – große Formate“ bietet die Gelegenheit, sich einem Motiv auf verschiedenste Weise anzunähern. Ein kleines Format kann sehr befreiend bewirken, dass man/ frau den Einstieg nicht zu „ernst“ nimmt; es kann die Furcht vor dem weißen Blatt ein wenig verringern. Und es ist meistens eine leichtere Umsetzung der Technik, mit der man sich vertraut machen möchte. Ein großes Format dagegen, bietet Freiraum/ Spielraum für eine großzügige Handhabung des Materials mit dem gearbeitet wird.
So hat Beides seinen Reiz und seine Herausforderung. Es kann mit Zeichenmaterial, wie Kohle, Kreide, Tusche, Blei- und Buntstiften, aber auch malerisch, mit Aquarell, Acryl und weiteren Materialien experimentiert werden.

Herzlich willkommen also, alle die Lust auf Farbe und/ oder Linie haben.
Ihre Claudia Schmidt

Experiment Farbe

Wochenendkurs vom 5.-7. Mai

Dieser Wochenendkurs dient dem freien Arbeiten in den verschiedensten Techniken. Die TeilnehmerInnen suchen sich Materialien und Vorgehensweisen aus und ich begleite den individuellen Prozess. Hauptsache ist die Farbe, wie viel oder wie wenig bleibt offen; mit welcherlei Material, entwickelt sich vielleicht erst beim Machen. Wichtig ist dabei das Ausprobieren, Verwerfen, Ergänzen, Finden…

Noch zwei freie Plätze !

Kursstart am 1. März

Der Frühling wird kommen und mit ihm der Start in ein neues Kurshalbjahr im Atelier lineart.
In den laufenden Kursen gibt es noch 2 freie Plätze Dienstags, von 17,30 – 19,30Uhr.

Das Thema wird spannend: “ Unter Anderem der Mensch“

„Plantagensituation“

Zurück von unserer Malreise auf Tenerife war auch ich voller Anregung und inspiriert von der Situation in der wir dort die 11 Tage verbracht haben; inmitten einer Bananenplantage. Es war so erdig, so ehrlich, so verbunden im Leben, im Werden und Wachsen, im Arbeiten und Zuschauen, dass ich nicht anders konnte, als die Zeit nun danach damit zu verbringen, all das Gesehene, Gefühlte und Erfahrene in Form, in Bild zu verwandeln. Ich bin tief beeindruckt von der Pflanze, ihrem Reifen, ihrem einmaligen Fruchtbringen und während dessen einer neuen Pflanze ins Leben zu verhelfen.
Und bewundernd und dankbar habe ich täglich sehen dürfen, mit wieviel Kraft diese Früchte geerntet und uns zur Verfügung gestellt werden. In mir klingt die Sehnsucht nach Einfachheit und Dankbarkeit für alles (All-)tägliche was mein Leben gestaltet und ausmacht.

Wie kann es anders sein, als dass es genau diese Arbeiter sind, die nun für mich in das Thema dieses Semesters fallen.

„Unter Anderem der Mensch“ könnte Bildmotive entstehen lassen, die genau dieses Zusammenspiel, eine Verbindung des Menschen mit etwas Anderem, ein TEILsein von etwas Anderem, wiederspiegeln. Der Mensch nicht als Krönung, sondern als Angewiesener auf Begleitung, auf Dazugehören und auf EingebettetSein. So möchte ich im kommenden Semester dafür Bilder finden mit allen die schauen wollen was diese gestalterische Suche für sie bedeuten könnte. Wo hast Du/ haben Sie Erlebnisse, die Dir/ Ihnen Bildmaterial für Deine/ Ihre ganz eigene Idee für dieses Semester, für dieses Thema bieten könnten?

Ich freue mich auf das gemeinsame Suchen nach Bildern in denen der Mensch „unter Anderem“ ist.

Ihre Claudia Schmidt