Wasser – fließend und in Wellen

Zwei Arbeiten, die in einer ganz bestimmten und reduzierten Vorgehensweise entstanden sind; jeweils in zwei Stunden; so wie es im neuen Kurs von den Teilnehmern einmal durchgeführt werden kann. Es führen bekanntlich viele Wege nach Rom; so führen auch viele Wege zu einem Bild. Aber da es ja im nächsten Semester um das Malen von Wasser geht, macht es vielleicht Sinn die eine oder andere Vorgehensweise dafür gezeigt zu bekommen; unabhängig ob sie dann für den Einzelnen die „richtige“ ist.

Wie ich im letzten Beitrag sagte: Wasser ist nicht gleich Wasser; da ist der Bach, ein stiller See, ein reißender oder fast ausgetrockneter Fluss, aufgepeitschtes Meer oder ruhige Tiefe…
So wie auch unsere Lebensumstände und Seelenzustände alle diese Formen von Wasser kennen. Ich freue mich auf diese Arbeit mit allen, die im nächsten Semester dabei sind. Ich freue mich auf unser Zusammenkommen, auf das Austauschen und gemeinsam Ausprobieren, auf die vielen verschiedenen Wasser…
Und bei der Gelegenheit verrate ich etwas Persönliches: aus dem ruhigen, beschaulichen Bach, dem Warten und Schauen, ist plötzlich, und wieder nicht plötzlich ein aufgewühltes Meer geworden: Ich habe meine langersehnte Wohnung auf dem Land gefunden, und wie sollte es anders sein? 100m von der Leine entfernt! Also macht Euch auf was gefaßt…

Mit großer Vorfreude auf unser Experiment Wasser warte ich auf Euch und bereite währenddessen mein neues Heim vor.
Eure/ Ihre Claudia Schmidt

6 thoughts on “Wasser – fließend und in Wellen

  1. I’m impressed, I must say. Actually hardly ever do I encounter a weblog that’s each educative and entertaining, and let me inform you, you could have hit the nail on the head. Your concept is outstanding; the problem is one thing that not sufficient people are speaking intelligently about. I’m very joyful that I stumbled across this in my seek for something referring to this. http://hellowh983mm.com

    • Hey das freut mich. Es ist von Ihnen genau so gelesen und geschaut, wie ich es mir wünsche mit meiner Arbeit. Vielen Dank für Ihren Beitrag!

  2. … ja, ist ja toll!
    Auf das Leine-Gewässer bin ich ja mal gespannt. 😉
    Freue mich mit dir.
    Und bis dato geht es mir gut. Hoffentlich bleibts so.
    LG

    • Elke, da freu ich mich aber auch für Dich… und schicke gleich meinen neuen Beitrag raus – in Vorfreude auf Euch und unser Arbeiten am Thema Wasser…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.