Auftauchen…

Wie eine riesengroße Welle verschluckte mich das Finden meiner Wohnung auf dem Land…

 

 

 

 

und – anders als gedacht – wurde aus meinem beschaulichen Schauen und Warten das pure Agieren, das ich ausnahmsweise öffentlich dokumentiere:

und ich tauche wieder auf… weil es höchste Zeit ist wieder auf andere Gedanken zu kommen. Ich freu mich auf Euch und auf alle, die noch dazu stoßen wollen zum Kursbeginn am nächsten Montag… Ab April wohne ich dicht an der Leine. Ich liebe das Wasser. Ich liebe die Landschaft drumherum und ich bin gespannt auf EURE Assoziationen und Erlebnisse vom Wasser.
Wellen und Fließen, stilles Ruhen und Spiegeln… das Wasser ist unserer Seele so nah wie kaum etwas in der Landschaft… und WIR sind dem Wasser so nah wie kaum etwas anderes; ist es doch zu 70% Bestandteil unseres Körpers.

I

Dieser Beitrag wurde unter Aktuelles veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 thoughts on “Auftauchen…

  1. Hallo Claudia,
    Glückwunsch zu deinem Umzug!
    Wasser und Himmel , immer wieder die Faszination für den Maler. Aber wer hat es kaum besser in Töne umgesetzt wie Franz Schubert (z. B. ‚ Auf den Wassern zu singen‘ , oder ‚Des Baches Wiegenlied‘ und viele mehr)
    Seelenverwandtschaft.
    Ich freue mich auf den Wiederanfang im Atelier.

    • Hallo Marie… Die Musik würde mich natürlich interessieren. Da höre ich dann vielleicht nächste Woche noch was dazu, hoffe ich.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.