Malreise Tenerife

Im Handgepäck Skizzen von Tenerife…

Eine wunderschöne Malreise liegt hinter uns :

Im Flugzeug sitzend, von Tenerife auf dem Weg zurück nach Deutschland,
überkam mich Dankbarkeit und Zufriedenheit…
Was für eine kostbare Zeit. Was für ein Geschenk, diese Auszeit, mit Menschen, die, wie ich, die Welt, das Land, das Meer noch immer wie eine Entdeckungsreise verstehen. Frauen, die noch nicht satt sind von allem Erlebten und Bereisten, Gemalten und Gezeichneten. . .

8 Frauen mit Lust aufs Bilder – malen oder – zeichnen verbrachten 10 Tage
mit mir auf einer Bananenplantage fußläufig zum Meer, auf der Sonnenseite Tenerifes.
https://elnavio.es/de/home-2/
Es war ein Fest der Sinne und der Besinnung, ein Gemeinschaft-leben und Für-sich-sein, ein Ausfliegen und Sitzen-bleiben.

SchönSehen nannte ich zu Beginn unser Seminar,

welches mit einem Gang zwischen den Mauern der Bananenplantage und den Wolken über uns begann. Den Blick für das Zärtliche, Widerspenstige, Überlebenskünstlerische schärfen, hieß am Anfang die Devise. Aber die Wolken verzogen sich und die Sonne übernahm das Regiment. Und unsere Finca wurde der Ausgangspunkt für unser Malen und Zeichnen. Was für ruppige, zerzauste, kraftvolle und dennoch stützenswerte Pflanzen diese Bananenpalmen doch sind. Ihre Stauden so schwer, daß die Arbeiter ihnen Stangen zur Seite stellen. Kaum vergeht die eine, steht neben ihr die kleine, die danach die Früchte zur Verfügung stellt. Ein Bild das rührt und inspiriert…

Und dann das Meer, das immerwährend Bewegte… welches sich unserem Bedürfnis nach Kontrolle, nach Festhalten, nach “Abmalen-können” so vollständig entzieht…

Und dann ging es auf den Vulkan… zunächst zum Zeichnen, zum Bestaunen,
zum Erleben. Und in der Dunkelheit, dort oben, dem Sternenhimmel so nah.. weit weg von allen Beleuchtungen, ließen wir uns zeigen, welche Geschichten und Bilder sich in ihren Formationen erkennen lassen. Wir buchten eine astronomische Führung dort oben mit Teleskopen und waren beglückt über dieses Erlebnis.

Was für eine Nähe zu all den Elementen: Wasser, Feuer, Luft und Erde.

Ich liebe diese Insel; ich liebe ihre Ruppigkeit, ihre Überlebensstrategien, ihren herben Charme und ihre Üppigkeit und Selbstverständlichkeit mit der sie wachsen und sterben läßt.
Sie spiegelt mich, sie lehrt mich und sie nährt mich.
Sie ist ein Geschenk an mich welches ich immer wieder gerne teilen werde!

https://atelier-lineart.de/ueber-mich/

Dieser Beitrag wurde unter Aktuelles veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.