Malen auf dem Land

Malen auf dem Land

Dieser Kurs findet auf dem Winkelhof in Müden an der Örtze statt. Es befinden sich auf dem Hof, welcher direkt an der Örtze liegt, 5 Ferienwohnungen mit jeweils zwei DZ (bzw. 1 Wohnung im Erdgeschoss hat 1 DZ). Die TeilnehmerInnenzahl beschränkt sich von daher auf 8 Personen, die bereit sind jeweils ein Bad mit einer weiteren Person zu teilen, jedoch ein Zimmer für sich zu haben.
Ein wunderbares Frühstück kann hinzu gebucht werden,; abends gehen wir essen oder versorgen uns gemeinsm vor Ort.

Die Malstunden am Samstag und Sonntag finden von 10 – 13 + von 15 – 17 statt.

Wochenendkurs „Hände und Figur“

Wochenendkurs „Hände und Figur“

Die Hände sind in der Darstellung einer menschlichen Position von grosser Bedeutung. Das Können, bzw NichtKönnen dieses Motives in Bildern bekannter Künstler lässt sich wunderbar studieren. Das Zeichnen von Händen ist zugleich Herausforderung und Befriedigung, da es sich dabei um ein Motiv in grosser Vielfalt handelt. In diesem Kurs starten wir mit dem Studium der eigenen Hände, um dann, je nach Fortschritt und Zeit, uns Positionen zu suchen, in denen die Hände einen wichtigen Teil des Bildes einnehmen. Es bleibt zunächst offen, ob es den TeilnehmerInnen am Sonntag Spass macht damit in die Farbe zu gehen, oder ob es beim Zeichnen mit Bleistift, Kohle, Tusche und/ oder Kreide bleibt.
Es sollte ein bisschen Erfahrung im Zeichnen generell (nicht unbedingt der Hände/ Figur) vorhanden sein, da das Motiv auch Vorstellungskraft für Plastizität und Perspektive braucht.

Kosten: 170€ + je nach Bedarf Materialkosten

Freitag:    19 – 21 Uhr
Sa. + So.: 11 – 16 Uhr

Wochenendkurs Acryl und Kreide

Wochenendkurs Acryl und Kreide

Dieser Kurs richtet sich an EinsteigerInnen und Erfahrene gleichermaßen. Am Freitagabend wird es dabei in erster Linie um eine Motivsuche, das Erstellen einer Skizze und die Vorbereitung des Bildträgers gehen. Danach wird teilweise geplant und teilweise spontan entschieden wo sich Flächen mit Acryfarbe und wo Flächen mit reinem Pigment, bzw. Kreide befinden sollen. Im Laufe des Malprozesses lassen sich diese Entscheidungen weiter verändern; auf Acryl kann mit Kreide/ Pigment und auf Kreide/ Pigment kann mit Acryl weiter gearbeitet werden. Das macht das Entstehen des Bildes leicht und flexibel und der Prozess als Solches bleibt überraschend. Es spielt dabei keine Rolle, wie viel Erfahrung dafür im Vorfeld vorhanden ist. Ich begleite den Prozess individuell in Anlehnung an die Idee und die Möglichkeiten der TeilnehmerInnen.

Kosten: 170€ + 20€ Material

Freitag:  19 – 21 Uhr
Sa + So: 11 – 16 Uhr

Wochenendkurs Radierung

Wochenendkurs Radierung

Dieser Kurs richtet sich an TeilnehmerInnen mit Erfahrungen in der Radierung. In diesem Kurs wird es um einen Prozess gehen, der einen freieren Umgang mit der Vorbereitung der Druckplatte forciert. Um das zu ermöglichen, braucht es eine intensivere Übung und Erfahrung in der Zeichnung im Vorfeld. Der Freitagabend dient daher der Suche und Erarbeitung des Motives mit Bleistift und Kohle. Die Bleistiftskizze soll dabei vertraut machen mit dem MOTIV, während die Kohleskizze klar machen soll wo Fläche und wo Hell und Dunkel „passieren“ soll. Die Techniken auf der Platte werden dafür entsprechend individuell mit mir entschieden, um der Bildidee so nah wie möglich zu kommen.

Herzlich willkommen also alle die Lust haben, die Radierung etwas freier sich auf der Platte entwickeln zu lassen und dafür etwas mehr Aufwand im Vorfeld in Kauf nehmen.

Kosten: 170€ + 20€ Material

Freitag:  19 – 21 Uhr
Sa + So: 11 – 16 Uhr

Wochenendkurs Radierung für EinsteigerInnen

Wochenendkurs Radierung für EinsteigerInnen

In diesem Kurs geht es um die ersten Grundlagen der Radierung. Nach einer Idee/ Entscheidung für ein Motiv, welches zunächst als Zeichnung erstellt wird, wird die Druckplatte vorbereitet. Die TeilnehmerInnen starten in jedem Fall mit einer Strichätzung, was bedeutet, dass Linien in einen zuvor aufgetragenen Lack gekratzt werden, welche dann in einer Säure als Vertiefung in die Platte geätzt wird. Wenn es die Zeit erlaubt, kann auch eine zweite Technik (die Aquatinta) auf derselben Platte hinzu gefügt werden. Am Sonntag geht es dann mehrheitlich um das Drucken dieser entstandenen Platten. Die Radierung ist ein Handwerk und sollte auch als solches verstanden werden. Das bedeutet, dass man/ frau Lust haben sollte auf einen handwerklichen, auch aufwendigen Prozess mit vielen, kleinen, ungeplanten Überraschungen. Das Schöne ist, dass es in JEDEM Fall ein Ergebnis gibt, dass sich nur so, nur mit der Sprache der Radierung erzeugen lässt. Und dieses gelingt sofort, von Anfang an.

Wer also Lust hat, diese Technik einmal kennen zu lernen, ist hier herzlich willkommen.
Auch Erfahrene sind hier herzlich willkommen, sollten sich aber darauf einstellen, dass meine Aufmerksamkeit viel bei den EinsteigerInnen liegt.

Kosten: 170€ + 20€ Material

Freitag:  19 – 21 Uhr
Sa + So: 11 – 16 Uhr