Kann ich dich erreichen?

Neulich machte ich Bekanntschaft mit einer Vorgehensweise in einer Paartherapie, die mich sehr inspirierte für mein Zeichnen in der Landschaft.

Der Grundansatz läßt sich in einem Satz sagen:
“A R E you there – are you with me?”
Bestehend aus den drei Aspekten
A   für  accessibility  –  kann ich dich erreichen
R   für  responsivity  –  wirst du auf mich eingehen
E   für  engagement  –  gibst du mir Wertschätzung und Nähe

Wie ist mein Fokus auf den Baum, auf die Landschaft, wenn ich unter diesen Gesichtspunkten meinen Kontakt aufnehme? Was geschieht gegenläufig, wenn a) der Baum MICH erreichen kann und b) ich den Baum erreiche? wenn wir aufeinander eingehen? wenn wir uns Wertschätzung entgegenbringen?…

Was für ein wunderbares Übungsfeld für Verbundenheit, für Kontakt für gegenseitige Bereicherung.
So saß ich dort und übte…

Die meisten Zeichnungen sind mit Kohle und weißer Kreide auf grauem Papier. Sie sind Skizzen in einem DinA4 Buch. Ich kann auf sie zurückgreifen, wenn ich drinnen arbeiten möchte und in die Farbe gehe. Aber dort draußen war es mir wichtig, möglichst wenig Aufwand zu haben, um mich entspannt der Situation überlassen zu können.
Es war eine unspektakuläre, schöne Zeit – die letzte Woche.
Und es fühlt sich noch immer nach “Anfang” an… Noch immer ist es ein Suchen nach den Wesen dieser Landschaft, nach dem Leben, das ihnen innewohnt.
Es hat mich dieses Mal zu den weiten Wiesen gezogen. Der Fluß liegt hinter ihnen, sie stoßen direkt an sein Ufer. Aber was mich erfreut und interessiert hat, war die Weite, die einzelnen Bäume auf den offenen Flächen und der tiefe Himmel.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.