Hütten auf dem Land

Nun liegt mein erstes Jahr auf dem Land hinter mir und ich nutzte meine kursfreie Zeit, um im Sommer gesammelte Motive nun in Farbe umzusetzen.

Ich war mir zunächst nicht sicher, ob es eher die Kargheit des Winters ist, die meine Motive hervorbringt oder ob ich auf Ideen des Sommers zurückgreife. Aber dann war mein Bedürfnis eindeutig: ich wollte die Üppigkeit und Freude dieses gewesenen Sommers in mir aufleben lassen. Was mich beim Draußenzeichnen neben dem Wasserthema angezogen hatte, waren die Hütten, denen ich auf meinen kleinen Spaziergängen um mein Dorf begegnet bin. Sie griffen etwas auf von meinem Wunsch, mich in der Natur zu verwurzeln. Sie spiegeln etwas wieder von der Vorstellung, selber so wenig wie möglich einzugreifen in das Geschehen der Landschaft, die mich umgibt. Ich möchte mit meinem Leben Spuren hinterlassen, aber ich möchte sie so wenig wie möglich den Pflanzen und Tieren um mich herum zumuten. Diese Hütten waren ebenso keine „Fremdkörper“ in der Natur. Sie dienten den Bauern und Bewohnern des Dorfes nicht zum Wohnen, sondern zum Unterbringen der landwirtschaftlichen Produkte. Und, aufgrund ihres Materials, kann die Natur sie Stück für Stück zurückerobern wenn sie ihren Zweck erfüllt haben. Natürlich bewege ich mich mit diesen Motiven und meiner Sehnsucht, auf den Spuren der Romantik. Aber ich bewege mich mit ihnen auch auf der Fährte des heutigen Menschen, der mit dem Fortschritt auch um den Halt in den Wurzeln ringt.

4 thoughts on “Hütten auf dem Land

  1. mein lieblingsbild: hütte angelverein III
    schön bei deinen bildern: die kombination naturalistisch abstrakt
    und besonders schön: wie du die sonnen- und schattenseiten hervorholtst.

    • Hei Jutta am anderen Ende der Welt… Das freut mich, dass meine Bilder Dich auch in DIESEN Landen abholen… Und Licht und Schatten haben ja überall ihren Reiz. Auch DEINEN Ort habe ich immer noch vor mir und in schönster Erinnerung.

  2. Ich liebe diese Hütten, die in die Landschaft eingebunden sind und ihre Farbgebung, die die Stimmung in den Szenen beeinflusst.
    Sie erwecken in mir das Gefühl von Erfülltheit und einer vollkommenen Zufriedenheit durch ihre Eingebundenheit in die Natur und die sie umgebende Landschaft .
    Meine Assoziationen haben Spielraum in diesen Bildern.
    Ich sitze in diesen Hütten, rieche und höre die Natur und spüre die Stille, die alles umhüllt.
    Wunderbar!!

    • Dann machen meine Bilder was ich mir so sehr wünsche: sie nehmen mit, laden ein und bieten einen Platz zum Da-Sein! Was für ein schönes Feedback, Brigitte.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.