Adios und Dank an den Sommer…

Ein Sommer in dem weniger möglich war und Jenes mehr zum Tragen kam, was uns direkt zur Verfügung stand.
Für mich war es das Land, auf das ich gezogen bin, mein Freund, der hinter mir stand, die Ruhe, in der ich meine Bilder sehen konnte und die Unterstützung von Menschen, die mich wertschätzen.

Diese Arbeiten hier sind erst gerade entstanden. Sie sind das Zusammenspiel all meiner Skizzen und Übungen in diesem Sommer. Sie sind schnell und leicht entstanden; mit Gouache oder Kreide. Und allen liegt ein tiefes Indigo (ein dunkles Blau) zugrunde.
Auf dunklem Grund, Helles entstehen lassen. Eine Tiefe bleibt und etwas Leichtes legt sich darauf. Diese Intensität trotz des leichten Malprozesses ist es, die mich dabei erfreut.

Ein Sommer geht, etwas Lichtes wird dunkler… Verwandlung und Wiederkehr… und wie schön, dass ich auch im Winter Lichtes auf dunkelblauem Grund schaffen kann…
Ich bin gespannt!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.